Heinz Strunk: Fleisch ist mein Gemüse

21.08.2006, 17:46 von jovelstefan

Heinz Strunk ist Fleischmann TV ist Jürgen Dose ist Mathias Halfpape ist Studio Braun ist Produzent ist Comedian ist jetzt auch Autor.

Heinz Strunk ist nicht gerade ein Durchschnittstyp. Und so ist „Fleisch ist mein Gemüse“ auch nicht gerade ein Durchschnittsbuch. Ziemlich platt, direkt im Ausdruck, unglaublich witzig, aber auf keinen Fall tiefgründig. Eigentlich ist es nur eine alberne Erzählung aus Strunk ihm seiner verkappten Jugend.

Worum geht’s? Heinz wohnt bei Mama in Harburg und weiß nicht so recht, was er mit seinem Leben anfangen soll. Er hält sich mit Mucke machen über Wasser und ansonsten ist eigentlich nix. Er hat Akne, Frauen nur in kühnen Träumen, keine Freunde und keine Pläne. Eigentlich ein ewig Pubertierender. Und dann rutscht er auch noch als Saxophonist in eine Band („Tiffanys“), die bei Hochzeiten, Dorfjugendveranstaltungen und Schützenfesten in Kaffdorf und Kaffhausen auf den großen Erfolg wartet. Und wartet. Und wartet.

Wer was zu lachen lesen will und humormäßig näher an Helge Schneider als an Roger Willemsen liegt, dem ist dieses Buch ans Herz zu legen. Allerdings sollte man nicht erwarten als eine nette Spaßlektüre.

Jetzt bei Amazon bestellen und jovelstefan reich machen!



Kommentare geschlossen