StudiVZ, es war schön mit dir!

16.11.2006, 18:36 von jovelstefan

Dein Account wurde gelöscht. Schön, dass du das Studiverzeichnis besucht hast.

Eigentlich ist das StudiVZ ja eine schöne Sache. Auch wenn die Idee (von Facebook) geklaut ist, was ich eigentlich gar nicht so schlimm finde. Aber was da in den letzten Tagen ans Licht gekommen ist, ist mir ne Nummer zu peinlich. Es wird zwar wohl keinen VauZetti jucken, wenn sich ein einzelner Nutzer wieder abmeldet, aber – Phrasenschwein, wo bist du? – es geht mir ums Prinzip. Ich möchte nicht Nutzer einer Plattform sein, deren Gründer und Chefe

Von Spamverdachten, Wikipediafälschungen und der aufkommenden Datenschutzproblematik mal völlig abgesehen.

Ich habe den Eindruck, Herr Dariani ist ein bisschen überfordert. Oder einfach nicht besonders helle. Und ich hoffe, andere Communities wie OpenBC/Xing lernen aus dem Desaster und machen nicht die gleichen Fehler. Ich überlege mir inzwischen, wie ich einen Beitrag zu Johnnys Spendenaktion leisten kann.

P.S.: Einen guten Überblick über alle StudiVZ-Geschehnisse bekommt man bei YAMB.BETA²



5 Kommentare

  1. Yetused | 16.11.2006 20:25

    Hallo Stefan!

    Wenn du dich bei StudiVZ abmelden möchtest, musst du zusätzlich noch §6 der AGBs beachten. Du musst dich nämlich noch einmal zusätzlich per EMail an StudiVZ wenden, damit sie deine Daten aus ihrer Datenbank löschen. Mit “Account löschen” ist das nicht getan.

    Und dann darfst du dich auch nicht wundern, wenn du die Antwort bekommst dich gefälligst zu rechtfertigen:

    “Hi,
    wieso willst du uns denn schon wieder verlassen? Ist doch so schoen gruschelig bei uns. :)
    Ich würde mich freuen wenn du mir zurück schreibst und mir erklaerst was dir nicht gefaellt, vielleicht koennen wir ja das studiVZ noch verbessern.
    Alles wird gut, im StudiVZ”
    (Siehe in den Kommentaren an der Blogbar. Ab Kommentar 66.)

    Denen scheinen die Daten ihrer User wohl sehr ans Herz gewachsen zu sein.

  2. Jörg | 17.11.2006 01:03

    Mein lieber Stefan,

    um ehrlich zu sein, finde ich die ganze Aufregung der Blogger-Gemeinde um Ehssans Äusserungen, die Nazi-Einladung und auch das pubertäre Angraben von Chicks (wer von uns macht das nicht) arg übertrieben. Selbst nach seiner offiziellen Entschuldigung hört die Nörgelei nicht auf…ist da vielleicht Neid im Spiel?
    Womit Du Recht haben magst, ist, daß dieser Ehssan einfach etwas überfordert ist und einiges an geistigem Dünnpfiff gebloggt hat. Ist mir aber immernoch lieber als diese aalglatten Formulierungen seiner PR-Berater.
    Aber deshalb gleich austreten? Alle mal auf dem Teppich bleiben, bitte! Ausserdem habe ich jetzt einen Freund weniger im VZ :-)

  3. jovelstefan | 17.11.2006 01:24

    Es ist halt die Summe aus ner Menge dämlicher Geschichten in ziemlich kurzer Zeit. Und im Großen und Ganzen ist Klein Bloggersdorf ein ziemlich positiver Web2.0-Haufen, der sich über erfolgreiche deutsche Startups freut. Man kann es sich aber auch selbst verscherzen. Und bevor mein halbes Leben (schau dir mal an, was in einem durchschnittlichen StudiVZ-Profil so drinsteht) nach USA verschachert wird, verzichte ich auch gerne aufs Gruscheln. So wirklich was hat mir StudiVZ jetzt auch nicht gebracht und in ein paar Monaten bin ich ja eh kein Student mehr, nicht wahr?

  4. joejoe | 21.11.2006 23:37

    Hier gehts weiter: http://www.heise.de/newsticker.....rom/atom10

  5. TINA | 16.03.2009 18:46

    studivz ist nur reinlegerei!!!