jovelstefan vs. Wii – Das Auspacken

24.11.2006, 11:22 von jovelstefan

Eigentlich machen das ja nur Mac-Jünger: Fotos, wie sie den neuen iPod, das neue MacBook, den neuen Mini auspacken. Aber da ich gestern nach einigen Wirrungen mit der Post (warum haben die ausgerechnet Betriebsversammlung, wenn meine Wii bereitliegt?) schon vor Spannung fast geplatzt war, hier das „Event“ des Wii-Unwrapping:

Wii 011

James und Louise, australische Freunde, die wir in Mexiko kennengelernt haben, waren gerade zu Besuch und durften den magischen Moment miterleben. Ich darf aus James Travelblog zitieren:

Stefan and I were like two 8 year old children at Christmas – making all the appropriate ohh and ahhh noises at the box and packaging.

Das sagt eigentlich alles. Folgende Wii-Teile habe ich nun also bei mir zu Hause:

  • Die Konsole selbst natürlich (mit Kabelgedöns etc.pp.)!
  • 4 Wiimotes, jeweils mit Nunchuk-Controller,
  • Die Wiimote-Sensorleiste, den man auf (oder unter) den Fernseher stellt,
  • 3 Games: Wii Sports, Wii Play und eine Zelda-Demo (dazu später mehr…).

Im Bild:

Wii 015

Bei Flickr gibt es alle Fotos vom Auspacken der Wii

Rein optisch finde ich die Konsole verdammt schick. Außerdem ist sie relativ klein und man kann sie daher locker neben/auf/unter den Screen stellen, ohne gleich ein ganzes Regal leerräumen zu müssen. Nintendo hat sich mal wieder auf das Notwendige beschränkt und kein Technik-Monster gebaut. Trotzdem ist alles dabei was man braucht: WLAN (hab ich mangels WLAN noch nicht testen können), Memorycard-Slot, 2 USB-Anschlüsse und für die Abwärtskompatibilität sind 4 Anschlüsse für Gamecube-Controller und 2 Slots für Gamecube-Memorycards vorhanden.

Danach ging es natürlich gleich ans testen, Bericht in Kürze!



Kommentare geschlossen