Und täglich grüßt das StudiVZ

30.11.2006, 12:48 von jovelstefan

So, was haben wir denn heute so Neues?

Die Nachrichtenfunktion kann mißbraucht werden, um mit falschem Absender Nachrichten mit eigenem Inhalt zu verschicken. Schönes Spam-Tool. Angeblich inzwischen gefixt.

Die Readers Edition der Netzeitung berichtet.

Und die TAZ hat die Geschichte inzwischen auch erreicht. Schöner Titel des Artikels: „Wichsen und Wachsen“. Interessant, was StudiVZ zu den Facebook-Verkaufs-Gerüchten sagt:

Von StudiVZ heißt es dazu, man wolle erst mal noch profitabler werden […]

Noch profitabler? Werden schon Nutzerprofile verkauft oder wie kommt da bisher Kohle rein?

Inzwischen hat StudiVZ auch angekündigt, einen Verhaltenskodex (zusammen mit den Nutzern) erstellen zu wollen. Keine schlechte PR-Maßnahme, da denken sicher viele: „Na siehste, die tun ja was gegen böse Nutzer.“ Damit wird natürlich verschleiert, dass das Problem zu einem großen Teil beim Unternehmen (in Persona: den Gründern und den anscheinend nicht ganz fähigen Programmierern) liegt.

„IcePic“ hat ein Tool programmiert, mit dem man die Beziehungen in StudiVZ in einem Graphen darstellen kann. Er hangelt sich hierbei einfach durch die Profile. Bis es ein Tool gibt, das alle Profile aus StudiVZ ausliest und für welche Zwecke auch immer verfügbar macht, ist bei der derzeitigen Datensicherheit der Gruschelfirma wohl nur eine Frage der Zeit. Interessanter Nebenaspekt: Einer der Gründer hat den Autor des Scripts angerufen und darum gebeten, den Code doch nicht zu veröffentlichen, da das schlechte Presse geben könnte. Das hat IcePic auch zunächst zugesagt, worauf ihm aber auch noch der Account gesperrt wird. Jetzt gehen die Script-Sourcen natürlich erst recht ins Netz, da in dem Script auch kein Verstoß gegen AGB zu erkennen ist. Die scheinen ganz schön zu rotieren in Berlin…

Gerade frisch: Man kann sich selbst in geschlossene Gruppen einladen. Ja wirklich. Mann, wer hat diese Software nur zusammengeschustert? Anscheinend wird schon gefixt, es ist mal wieder Kaffeepause angesagt…

Die aktuellen Entwicklungen verfolgt man übrigens am besten bei DonAlphonso.



1 Kommentar

  1. atari | 30.11.2006 18:31

    „Ene mene meck, die Seite die ist weg!
    Mit ein bisschen Glück kommt sie bald zurück!

    Ernsthaft Leute, wir hauen rein -auch ohne Kaffee- und sind bald wieder da!“

    Wie soll sich denn so ein Student ein paar Kröten dazu verdienen…?