Olympia für alle!

02.01.2007, 16:34 von jovelstefan

Wie berichtet wurde der Saftblog abgemahnt, weil er mal was zu Olympia gesagt hat. Der Fall ist immer noch nicht aus der Welt geräumt, indes gibt es aber eine Petition an den deutschen Bundestag. Ich habe mitgezeichnet und du solltest das auch tun. Der Petitionstext:

Der Petent fordert das Gesetz zum Schutz des olympischen Emblems und der olympischen Ringe (OlymSchG) ersatzlos zu streichen.

Begründung:
Das Gesetz spricht einer Einzelorganisation (IOK/NOK) das exklusive Vermarktungsrecht an den Begriffen „Olympia“, „Olympiade“ und „olympisch“ zu und widerspricht damit dem öffentlichen Interesse an Gebrauch und Verwertung dieser kulturell verwurzelten und für die Allgemeinheit bedeutungsvollen Begriffe. Es ist kein wichtiger Grund ersichtlich, das Recht der Allgemeinheit auf Verwendung dieser Begriffe zu beschränken.

Die Petition beantragt die vollständige Streichung – nicht die Änderung des Gesetzes auf einen alleinigen Schutz der Bildmarke (Olympisches Emblem) – da es IOK und NOK freisteht, das olympische Emblem als Bildmarke, als auch die oben genannten Begriffe in Verbindung mit anderen Begriffen als Wortmarke nach den Bestimmungen des Madrider Abkommens schützen zu lassen. Eine Notwendigkeit, dieses Recht zusätzlich mittels eines eigenen Gesetzes zu schützen ist nicht erkennbar.

via S-O-S SEO Blog



2 Kommentare

  1. Trackback von The Fellow Passenger | 04.01.2007 21:15

    Holen Sie sich ihre Sprache zurück!…

    Das Markenschutzrecht läuft aus dem Ruder. Telefongesellschaften, die sich mal eben einen Buchstaben aus dem Alphabet schützen lassen und jeden abmahnen, der ihn verwendet und sei es auch nur privat, sind nur ein Beispiel.
    Wie wäre es, wenn ein Ver…

  1. Karl Geiger | 02.01.2007 22:38

    done, im Sinne des „wir wollen die Menge an Dingen verringern, aus denen man Geld machen kann“.

    Alternativ könne man sich überlegen, dass das Geld, das aus dem ganzen Mist gemacht wird, besser verteilt wird…