Geklaute Brötchen aus geklautem Rezept?

23.01.2007, 11:26 von jovelstefan

Im Abmahnfall Marions Kochbuch tut sich ordentlich was. Nachdem in den letzten Tagen immer mehr Abmahnfälle bekannt wurden, verfestigt sich das Gefühl, dass die liebe Marion und der liebe Folkert irgendwie mit den Abmahnungen Geld verdienen wollen. Falls das so ist, hat das natürlich nichts mehr damit zu tun, dass die Urheberrechte verteidigt werden müssten. Mir fallen einige Worte ein, die ich den beiden gerne entgegenschleudern würde. Aber da ja der Anwalt in den Startlöchern sitzt, lasse ich das mal lieber.

Besonders brisant wird der Marionsche Fall durch eine Entdeckung im XSBlog. Anscheinend sind die Rezepte, die Marion zum Geldscheffeln verwendet, mal gar nicht so sehr von ihr selbst. Es gab ein Kochforum von den Folkerts, das plötzlich geschlossen wurde und Rezepte aus diesem Forum (von anderen Nutzern) scheinen jetzt wiederverwendet zu werden. Und Marion gibt dies im Stern noch selbst zu Protokoll. Da stinkt was gewaltig. Bah!

eingebunden mit Embedded Video



6 Kommentare

  1. Pingback von Koh-Phangan.de wurde abgemahnt! » Ein Schälchen mit Chilisoße! | 23.01.2007 14:39

    […] … von jovelstefan: Geklaute Brötchen aus geklautem Rezept? […]

  2. Pingback von evilblog » Blog Archive » Sind Brötchen urheberrechtlich geschützt? | 25.01.2007 00:05

    […] Aber die (von BLOG OFF geäußerte) Vermutung, dass Urheber teilweise die urheberrechtswidrige Benutzung ihrer Bilder erleichtern würden, um Rechtsverstöße zu fördern und die Benutzer abmahnen zu können, ist schon ziemlich heftig. Ob das zutrifft, weiß ich nicht genau, aber im Internet werden über bestimmte Abmahner immer mehr pikante Details bekannt. […]

  3. Trackback von Maingold | 26.01.2007 22:41

    Folkert Knieper und die Bilder auf seiner Homepage…

    Wie Folkert Knieper von Marions Kochbuch auf seiner eigenen Homepage mit dem veröffentlichen von Bildern umgeht, hat René recherchiert. Und auch ich möchte als Betroffener von Kniepers Abmahnungen dieses Thema hier gerne aufgreifen. An diese…

  4. Trackback von Maingold | 29.01.2007 19:51

    2. Abmahnung durch Anwalt von Folkert Knieper…

    Ich bin nun vom einem der Anwälte von Folkert Knieper von Marions Kochbuch ein weiteres Mal abgemahnt worden. Diesmal kam die Abmahnung per Mail, ein Schreiben möchte mir der Herr Anwalt aber noch auf dem Postweg zukommen lassen.
    In dieser zw…

  5. Pingback von jovelblog » Meinungsfreiheit? Scheiß drauf. | 30.01.2007 10:14

    […] Die Kochbuchgeschichte nimmt bizarre Formen an. Bei Maingold ist eine weitere Abmahnung eingetrudelt. Dieses Mal geht es nicht um Urheberrechtsverletzung, sondern die abmahnenden Folkerts störten sich daran, dass Maingold über seine Abmahnung berichtet hatte und in den Kommentaren (logischerweise) über den Fall diskutiert wurde. Im Detail wurden 2 bestimmte Kommentare angemahnt, in denen anscheinend negative Aussagen über die Folkerts oder ihre Geschäfte getroffen wurden. […]

  6. Pingback von mein-parteibuch.com » Gefühlslage nach einstweiliger Verfügung | 06.10.2007 16:21

    […] Horst für seine bemerkenswerte erste Abmahnung von Marions Kochbuch Betreiber Folkert Knieper wegen eines Brötchenfotos noch reichlich Aufmerksamkeit, so ist die Serienabmahnerei der Kanzlei Rotermund in Deutschland […]