Die Ultimative Lobhudelei

21.03.2007, 09:58 von jovelstefan

Thomas Knüwer ist Journalist und Blogger (ja, geht auch beides). Er ist einer der Menschen, die ich darum beneide, wie sie mit Worten und Sprache umgehen können, ein Talent, dass ich auch gern in die Wiege gelegt bekommen hätte. In seinen Texten schwebt immer eine Brise Zynismus mit und er schreibt, was er denkt. Das machen zwar viele Blogger, aber nur wenige Journalisten. Er nimmt sich selbst nicht zu Ernst, seine Kollegen und Konkurrenten auf die Schippe und ist demnächst vielleicht der Drehbuchautor einer erfolgreichen Comedyserie. Und er kreiert neue Worte. Wie im Interview mit Peter Turi:

Turi: Sind Blogger Para-Journalisten, wie der Medienwissenschaftler Norbert Bolz meint?

Knüwer: [..] Einst hätte Bolz wahrscheinlich behauptet, die Teilnehmer der Diskussionssalons des 19. Jahrhunderts seien alle Para-Christiansens.

„Para-Christiansens“. Schon im März mein Favorit für das Wort des Jahres. Gleich mal in meinen aktiven Wortschatz aufgenommen.

Ach ja. Thomas ist auch noch ein bisschen Münsteraner, da hat er natürlich sowieso einen Stein im Brett…

[via]



Kommentare geschlossen