re:publica (8)

12.04.2007, 13:22 von jovelstefan

Bevor ich auf die aktuellen Ereignisse zu sprechen komme, ein kurzes Fazit zu gestern. Die Veranstaltung hier ist schon recht dufte. Die Panels bringen für Blogosphären-Erfahrene eher wenig Neues oder bahnbrechende Erkenntnisse, aber es werden Themen und Thesen gesetzt, über die man sich vortrefflich danach austauschen kann. Das ist der eigentlich wunderbare Teil der Veranstaltung: Alles voll mit Leuten, die man (gleich per du) anquatschen kann und über Dinge reden kann, die die Freunde im RL nicht interessieren,  kennen, verstehen. Wie Urlaub mit Freunden, die man lange nicht gesehen hat. Alle sind sehr entspannt und Blogger nehmen sich selbst nicht wichtig. Die übliche Konferenz-Seriösität fehlt hier und das ist auch gut so. Die A-Lister sind eher unter sich und sprechen wahrscheinlich über ganz tolle Dinge. Diese SMS-Wand ist die Klowand der re:publica, aber sehr amüsant. Viele neue Blogger und ihre teilweise grausamen, teilweise wunderbaren und lesenswerten Blogs kennen gelernt. Alles toll also.



Kommentare geschlossen