Angesödert

08.05.2007, 20:39 von jovelstefan

Wie ich auf der next07 erfahren durfte, sind Internetmenschen ja politisch überwiegend halblinks bis links anzusiedeln. Wusste ich zwar vorher nicht, aber dennoch (oder deswegen) stimme ich heute aufs Äußerste SPD-Fraktionschef Peter Struck zu. Dieser sagte sinngemäß, dass CSU-Fraktionschef Markus Söder wohl besser die Klappe hätte halten sollen. Und dass das eigentlich für alles gilt, was Söder so absondert.

Das gleiche denke ich jedes Mal, wenn mir Söders Schmiege in den Medien entgegen scheint. Sei es das massive Unterdrucksetzen des Staatssouveräns Köhler in der Klar-Entscheidung, die Äußerungen beim Sturz seines Chefs Stoiber oder sonstiger Dummfug zu eigentlich allem, was gerade Thema ist. Ist es strafbar, wenn ich sagen würde, dass ich ihm jedes Mal eins auf die Fresse hauen könnte?



4 Kommentare

  1. Pingback von Stöckchen - mal in Psychogedöns | jovelblog | 09.05.2007 12:37

    […] Und wo wir schon beim Zerstückeln von Menschen sind – empfinden Sie Mitleid? Ja. Mit Herrn Söder. […]

  1. Matthias Kiesselbach | 08.05.2007 23:35

    Offenbar bin ich der einzige Halb- bzw. Ganzlinke, der diesen ganzen Sturm der Entrüstung über Söders Hypothek-Äußerung überhaupt nicht versteht. Der Kern der Kritik an Söder ist, dass letzterer unserem Staatsoberhaupt mit Nicht-Wiederwahl droht, und zwar mit inhaltlichen politischen Gründen. Söders politische Forderungen sind irgendwo zwischen Unsinn und Bescheuert anzusiedeln, aber am Vorgang der „Drohung“ gegen den Präsidenten sehe ich nichts, aber auch gar nichts, Kritikwürdiges. Es ist ärgerlich, in diesem Punkt auf einmal im selben Boot mit Hyperkonservativen zu schippern, die sich in ihrer „Political Incorrectness“ gefallen. Sollten die Linken ihr Einfallen in die Westerwelle-Empörung nicht besser noch mal überdenken?

  2. Michael Bielitza | 09.05.2007 08:43

    Ich denke, dass kein Gericht der Welt sich anmaßen würde jemanden deshalb zu verurteilen. Vielmehr stellt sich doch die Frage, ob wir nicht alle bereits mit einem Bein im Gefängnis stehen wenn wir es nicht zu sagen, sozusagen wegen unterlassener Hilfestellung oder so. Da gehe ich jetzt lieber auf Nummer sicher: Ja ich könnte ihm jedesmal, aber auch wirklich jedesmal auf die Fresse hauen.

  3. jovelstefan | 09.05.2007 11:10

    @Matthias: Tatsächlich bin ich nicht links. Eher liberal. Trotzdem hat der Bundespräsident eine Ausnahmestellung und ich finde es ganz hervorragend, dass Köhler sein Amt nicht nur repräsentiert wie seine Vorgänger, sondern die ihm grundgesetzlich zugeeschriebenen Rechte und Pflichten auch so wahrnimmt. Im (natürlich immer noch subjektiven) Sinne des Staates/Volkes. Und was Söder sich rausnimmt, ist einfach lächerlich. Er hat scheinbar das Gefühl, enorm wichtig zu sein. Was er nicht ist. Im Gegenteil.

    @Michael: Danke für die Rechtsberatung! ;)