Virtuelle Kreditkarte für das Online-Shopping

10.05.2007, 19:55 von jovelstefan

Disclosure: Von trnd habe ich eine wirecard mit 50 Euro Guthaben bekommen. Diesen Artikel schreibe ich aber aus eigenem Antrieb und bin somit auch inhaltlich nicht beeinflusst worden.

Die wirecard ist eine virtuelle Kreditkarte, die wie eine ganz normale Kreditkarte für das Bezahlen im Internet eingesetzt werden kann. Was ist an wirecard jetzt anders als bei einer normalen Kreditkarte? Jeder kann sich eine wirecard holen und braucht daher keine „echte“ Kreditkarte mehr. Man muss sich einfach nur registrieren und kann das virtuelle Konto dann über Lastschrift, Überweisung oder eine reale Kreditkarte aufladen. Die wirecard selbst ist dabei kostenlos, es fallen jedoch Gebühren beim Aufladen an. Zahlungen mit der Karte sind ebenfalls kostenlos. So bietet sich die wirecard vor allem für Leute an, die zwar von Zeit zu Zeit eine Kreditkarte für online-Einkaufe nutzen wollen, aber keine echte Kreditkarte beantragen möchten. Außerdem ist es nicht möglich, die wirecard zu überziehen, so bleibt das Shoppen transparent und man ist vor Betrug und Diebstahl sicher. Man kann auch Geld von wirecard zu wirecard transferieren.

Das Ganze ist ziemlich easy, die Registrierung ist fix erledigt und die Website ist plain und übersichtlich, ziemlich ordentlich. Nachteilig finde ich, dass man sich Guthaben nicht wieder auszahlen lassen kann, man muss sich also vorher überlegen, wieviel man sich auf die Karte lädt. Da liegt wahrscheinlich auch das Geschäftsmodell, da es nur Konten mit positivem Guthaben gibt, also eine Menge zinsloser Kredite für die wirecard Bank.

Ich hab mich wie gesagt angemeldet und die wirecard ohne Probleme bei amazon eingesetzt, in Kürze sollte das Wii-Spiel Wario Ware: Smooth Moves bei mir aufschlagen, ich freu mich schon. Auch den Transfer von wirecard zu wirecard (z.Zt. noch kostenlos) habe ich ausprobiert, funktioniert auch ganz wunderbar.

Und wer es bis hierher ausgehalten hat mit der Werbung, wird vielleicht belohnt. Der erste Kommentator bekommt einen wirecard-Gutschein über 10 Euro von mir, kann also einfach mal 10 Öcken in einem Shop nach Wahl ausgeben.



4 Kommentare

  1. Trackback von Blog: Christopher Tanneberger | 23.05.2007 11:59

    Wirecard im Einsatz – Lektürepaket von Amazon…

    Ich soll die Wirecard testen. Klaro, mach ich. Auch wenn die Freundin eigene Pläne mit dem Geld hätte (Idee war für sie der Esprit Online Shop). Aber der Herr an der Tastatur hat sich durchgesetzt und bestellt einen Schwung Lektüre beim Online Kau…

  1. Stefan | 11.05.2007 00:14

    Na mal sehen, ob ich der Erste werde. :) Klingt jedenfalls wirklich nicht schlecht. Funktioniert die auch bei iTunes? Ich werde es probieren.

    Und was das Andere angeht, ich habe noch mal darüber nachgedacht. Danke Dir für den Denkanstoß.

  2. jovelstefan | 11.05.2007 07:46

    Funktioniert überall da, wo man mit Kreditkarte zahlen kann. Für den Verkäufer ist das ne normale mastercard. Du bekommst dann im Laufe des Tages noch Post… ;)

  3. jovelstefan | 11.05.2007 15:47

    Der Gutschein ist soeben an Stefan rausgegangen!