Jan Ullrich: „Interviews sind nicht so mein Ding!“

24.07.2007, 18:49 von jovelstefan

Jan Ullrich:

Du, ich wollte eigentlich sagen, eigentlich meine Botschaft war ja, dass ich’s wahnsinnig gut finde, dass jetzt euer Sender eingestiegen ist, und vor allen Dingen auch mit Mike, der macht das ja unheimlich gut, muss ich echt sagen, kommt wirklich der Sport ein bisschen rüber. Weil ich konnt’ das bis jetzt immer sonst nur mit Bild gucken und ohne Ton halt. Und ich freu’ mich darüber, weil: Jetzt ist auch mal ein bisschen der Fahrer, sag ich mal, wird seine Leistung einfach mal ein bisschen dargestellt. Und das finde ich einfach nur richtig. Weil das ist ein wunderschöner Sport, knallhart. Und nicht immer nur das Doping, Doping, Doping, das wird da völlig übertrieben. Und ich find’ das gut, dass ihr da gleich eingestiegen seid.

Mh, find ich auch. Jan, ein kleiner Tipp: Deine Anwälte und Berater haben dir bisher dazu geraten, die Schnauze zu halten, damit du nix Falsches sagst. Befolge diesen Rat doch besser weiter, ja?

Transskript geklaut vom Niggemeier, gesehen bei Bloggold, O-Ton gibbet auch.



1 Kommentar

  1. Pingback von Vinokourov positiv | jovelblog | 24.07.2007 21:25

    […] jovelblog Netz und so… « Jan Ullrich: “Interviews sind nicht so mein Ding!” […]