Namenssuche für neues Notebook

30.10.2007, 17:30 von jovelstefan

Morgen, spätestens übermorgen trifft mein neues Notebook ein. Ich freu mich schon auf die Konfiguration. Was natürlich die wichtigste Entscheidung bei der Einrichtung eines neuen Rechners ist: Wie soll er denn heißen? Damals, als ich noch Admin an der Uni in Münster war, da hatten wir immer ganz tolle Einfälle. Mathematiker („Kolmogoroff“, „Tschebyschoff“), Schlümpfe („Schlaubi“, „Torti“), Star Wars („Leia“, „R2-D2“), ganze Fußballmannschaften („Pele“, „Ballack“, „Beckenbauer“). Das war ein Spaß.

Mein jetzt kaputter Rechner hieß Schlucke, der Vorgänger Kampmann, beide bekannte Figuren j aus „Bang Boom Bang“. Von daher tendiere ich jetzt zu „Keek“ oder „Franky“ für die neue Möhre. Aber was meint ihr? Kreative Namensvorschläge für die Taufe sind nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht!



10 Kommentare

  1. Frank | 30.10.2007 22:40

    Wie wäre es mit Windoof? Oder IWin ;-)

  2. Stephan | 30.10.2007 22:51

    wie wärs mit „Eva“ … nach der herrmann? *grins*

  3. Stephan | 30.10.2007 22:58

    .. oder nach einem fussballer deines Lieblingsvereins…

  4. Jörn Sieveneck | 31.10.2007 01:07

    wie wäre denn jovle kaline? ;)

  5. angela | 31.10.2007 10:27

    Paule, Leopold, Ricky, Klappi, Emma, Uma oder Grand Bateau!

  6. jovelstefan | 31.10.2007 14:47

    Danke für die vielen Vorschläge! Ich glaube, ich tendiere zu „Kaline“. Das ist groß!
    http://masematte.susisoft.de/masemk.htm

  7. jovelstefan | 01.11.2007 14:46

    And the winner is… „KALINE“!

  8. Karl | 05.11.2007 11:18

    Bucentaure. Das war das Flaggschiff von Vizeadmiral Villeneuve in der Schlacht von Trafalgar. Sie wurde kommandiert von Kapitän Jean-Jacques Magendie; nach einigen Stunden wurde sie von den Männern der Conqueror unter Kapitän Atcherly geentert. Zwar meuterten die Helden der Bucentaure gegen ihre englischen Bezwinger, aber leider ging sie dann anschließend in dem berühmten Sturm unter und verschwand im Nebel der Geschichte… ein Schicksal, das auch dein neues Notebook mit Sicherheit teilen wird :-)

  9. jovelstefan | 06.11.2007 00:04

    Karl, du spinnst.

  10. cimddwc | 08.11.2007 20:35

    Ich orientiere mich (auch für Vorschläge für andere bzw. im Büro) gern an bestimmten Eigenheiten/Komponenten, kann man sich leichter merken:

    Ein Tablet-PC heißt „Tabbi“, ein Notebook mit Merom-CPU „Rommi“, ein TravelMate-Notebook „Tammi“; stationäre PCs: „Twister“ und „Arctic“, weil das Gehäuse bzw. dessen Hersteller so heißt, „BluAth“ ein alter Athlon in einem blauen Gehäuse, „ichi“ (japanisch: 1) für einen früheren Haupt-Rechner, „nijuu“ (jap.: doppelt) für den ersten Dual-Core…