Datenbank des Wissens

15.02.2008, 17:08 von jovelstefan

Auf wissen.spiegel.de findet man seit Neuestem das Spiegelarchiv seit 1947. Ein echter Zeittöter, kann man sich doch beliebig in der deutschen Nachkriegsgeschichte herumtreiben. Zum Beispiel mal schauen, was der Spiegel so zu den Hitler-Tagebüchern geschrieben hat. Oder den ersten Spiegel-Artikel über das WWW aus dem März ’94 noch einmal nachlesen:

Ein mausgesteuertes Suchprogramm hilft bei der Navigation im weltumspannenden Rechnerverbund „Internet“.
[..]
Statt Wähltasten wird beim World Wide Web auf dem Bildschirm zunächst ein „Einstiegspunkt“ aus Text und Grafik angezeigt, der einer Zeitschriftenseite ähnelt. Wenn der Informationssucher in diesem „Hypertext“ mit der Computermaus bestimmte Stellen anklickt, sogenannte Hot Links („heiße Querverweise“), wird er augenblicklich zu weiteren Rechnern durchgestellt.

Schicke Sache, da werde ich mich in Zukunft wohl öfter mal herumtreiben.



Kommentare geschlossen