Microblogging: Lesung und Konferenz

05.02.2009, 00:10 von jovelstefan

Am vorletzten Wochenende war Hamburg vorrübergehend die Microblogging-/Twitter-Hauptstadt. Am Donnerstag Abend ging es los mit einer Twitterlesung, endlich auch mal in Hamburg. Wie gehabt organisierte das Twitkrit-Twitteraturkritiker-Team die Lesung, die in der Hamburger Botschaft (Beta Lounge) stattfand. Ich durfte mich zunächst an der Kasse, später dann als Kamerakind einbringen.

jovelstefan und svensonsan an der Kasse (by @textundblog)

jovelstefan und svensonsan an der Kasse (by @textundblog)

Die Lesung war ganz wunderbar, ich habe viel gelacht, sowohl über die Tweets selbst, als auch über die großartige Moderation, als auch über die Gesichter der am Fenster vorbeistreunenden Passanten, die verwunderte Blicke auf das an die Wand geworfene Beamer-Bild richteten und nicht wirklich etwas damit anfangen konnten. Der Laden war voll, die Stimmung war toll, die Videos hänge ich mal unten mit rein (nach dem Klick), sollte man sich angucken.

Die beiden Folgetage fand dann die Microblogging Conference (MBC09) im Lichthof der Uni-Bibliothek statt. Schicke Location, wenn auch von der Akustik nicht ganz perfekt. Großartige Organisation, viele interessante Gespräche, das Kennenlernen von Evan Prodromou, dem Gründer von identi.ca und dem Entwickler von laconi.ca, der Open Source Microblogging Plattform. Drumrum alles toll, allerdings hat mich die Konferenz inhaltlich mal gar nicht vom Hocker gerissen. Wenig hängengeblieben und kaum dazugelernt, die Hoffnung. Insbesondere hatte ich gehofft, praktische Tipps und Erfahrungen mit dem Einsatz von Microblogging als Projektmanagement Tool zu bekommen. Das ganze erinnerte ein bisschen an die ersten deutschen Barcamps. Alles nett und aufregend aber wenig gehaltvoll. Trotzdem hat es Spaß gemacht und die Party am Freitag Abend war einfach großartig. Ich sag aber nicht warum. :P

Mecker wegen der Nichtaktualität bitte flux in die Kommentare.

Hier noch die Videos von der Lesung:



6 Kommentare

  1. christian | 05.02.2009 00:17

    Das ist aber jetzt wirklich sehr verspätet

  2. jovelstefan | 05.02.2009 00:31

    Ja nu. Ich hab halt zu tun. Und den halben Entwurf wollt ich nich wegwerfen.

  3. sven | 05.02.2009 08:06

    So ein schöner Artikel – allein das Foto entschädigt für die 30 jährige Verspätung.

    Scheiss auf die Verspätung, Google stört das nicht.

  4. Markus | 05.02.2009 12:29

    Ja, genau. Der Artikel ist toll. Und das Foto auch. Nochmals Tausend Dank.

  5. Picki | 06.02.2009 22:59

    Hach! Schön wars. Danke, Stefan!

  6. Parick | 24.03.2009 13:13

    Hallo! Ich beschäftige mich ebenfalls mit laconica oder besser gesagt würde es gern, denn obwohl ich bereits seit drei Wochen daran tue, es unter Windows lauffähig zu bekommen, schlägt es jedes Mal fehl (CPI.php hat Fehler verursacht..). Könntest du mir den Riesen-Gefallen tun und mir deine bereits lauffähige Installation als Folder zum Download bereit stellen? Meine E-Mail ist: patrick.poor@chello.at. Danke!