jovelblog

Willkommen, neue Mitbewohner!

19.07.2011, 08:38 von jovelstefan | 4 Kommentare

Ich darf vorstellen: Aperol und Amélie

Amélie und Aperol

Amélie und Aperol

Aperol ist leicht an der Farbe zu erkennen, Amélie schaut immer etwas verträumt. Die beiden gewöhnen sich gerade aneinander und das neue Zuhause.

»»

Von Japan nach China

04.07.2011, 11:37 von jovelstefan | Kommentare geschlossen
  1. Gehe auf Google Maps
  2. Gehe auf Routenplanung
  3. Gib Japan als Startpunkt ein
  4. Gib China als Endstation an
  5. Sieh dir Nr. 42 der Wegbeschreibung an

»»

Neulich in der Marketing-Abteilung

19.06.2011, 20:04 von jovelstefan | Kommentare geschlossen

In der Marketing-Abteilung einer Krankenkasse, im Juni 2011:

Marketing-Tanja: „Mensch, jetzt sind doch bald Sommerferien, da sollten wir doch was mit Urlaub machen!“

Markting-Horst: „Super Idee, die Leute wissen ja gar nicht, was wir da für ein tolles ReiseTelefon bieten!“

Marketing-Tanja: „Ja genau! Und das Hautkrebs-Screening kennen auch nur Wenige! Aber wie vermitteln wir das am Besten?“

Markting-Horst: „Na, ganz einfach: Wir schicken einfach an alle unsere Versicherten für Tausende Euro ein hübsches Mailing raus. Da drucken wir dann unsere Homepage-URL hin und einen Webcode. Den müssen die Leute dann nur auf der Website in das Suchfeld eingeben und landen dann auf der Übersichtsseite für Urlaub. Auf dieser Seite müssen sie dann nur noch auf den „Urlaubs-Check“-Teaser klicken, danach bei „Urlaubs-Check“ auf „mehr“ und schon sind sie bei den drei Gewinnspielfragen, die das ReiseTelefon und das Hautkrebs-Screening ansprechen. Danach sammeln wir nur noch möglichst viele persönliche Daten ein (vielleicht kann man die ja nochmal gebrauchen!) und fertig ist die Laube.“

Marketing-Tanja: „Super, das ist ja wirklich ganz einfach. Aber sollten wir nicht auch zur Motivation tolle Preise ausloben? Damit auch möglichst viele mitmachen? iPads oder Tankgutscheine oder so?“

Markting-Horst: „Du hast Recht, aber ich wäre ja nicht Marketing-Horst, wenn ich da nicht auch eine brillante Idee hätte: Da liegen doch seit Jahren noch diese dämlichen Frisbees in der Giveaway-Abstellkammer. Die sind doch wie gemacht dafür! Die will jeder haben! Ich glaube, die heißen eigentlich Wurfscheiben…“

Marketing-Tanja: „Genial, so machen wir’s!“

Wer’s wegen der miserablen Handyfotoqualität nicht lesen kann:

Sichern Sie sich Ihre TK-Wurfscheibe
www.tk.de
Webcode 6050

TK-Wurfscheibe

TK-Wurfscheibe

»»

Twitternder Tischkicker

24.05.2011, 14:14 von jovelstefan | 1 Kommentar

Der erste twitternde Tischkicker steht seit kurzem nur wenige Meter von meinem Schreibtisch entfernt:

eingebunden mit Embedded Video

YouTube Direktgekickere

Guckst du auch digitalfoosball.com.

»»

Zitat des Tages #15

25.03.2011, 16:07 von jovelstefan | 1 Kommentar

Der neue Kollege A guckt sich suchend im Büro um.

Ich: „Suchst du irgendwas?“
Kollege A: „Ja, die Manuela* und einen Kopierer.“
Kollege B: „Ist das nicht dasselbe?“

*Name geändert!

»»

Liebe Bundespost*,

17.03.2011, 21:15 von jovelstefan | 1 Kommentar

wenn ich in eine eurer Filialen gehe, dort einen Brief vorlege, um eine passende Briefmarke für diesen zu kaufen, dann eine 55-Cent-Marke berechnet bekomme und auf die Frage, ob das ausreiche, weil ich irgendwie im Hinterkopf hätte, dass quadratische Briefumschläge mehr Porto kosten und euer Filialmitarbeiter mir dann sagt, dass 55 Cent reichen und ich dann frage, ob das auch mit der dunkelroten Farbe des Umschlags kein Problem wäre, weil ich irgendwie im Hinterkopf hätte, dass das dann manuell sortiert werden müsse und deswegen Extra-Porto anfiele und der nette Mensch mir dann sagt, dass nur Zieladresse, Größe und Gewicht ausschlaggebend wären und das ja alles passen würde, „Hier, die geht ohne Problem durch den Schlitz!“ und ich dann die 55 Cent bezahle, worauf drei(!) Tage später die Karte in meinem(!) Briefkasten liegt und mit einem Hinweis, dass das Porto nicht ausreiche, beklebt ist, habt ihr dann wenigstens ein klitzekleines bisschen Verständnis, wenn ich euch mal kurz anschreie:

WOLLT IHR MICH EIGENTLICH VERARSCHEN???!!!??

*Diese Bezeichnung des Ladens, der jeden Tag die Werbung in unseren Hausflur wirft, benutzt meine Oma immer noch. Zurecht, wie ich finde.

»»